Alter Südlicher Friedhof
Alter Südlicher Friedhof

Der Alte Südliche Friedhof, das Gedächtnis der Stadt München!

Die nächste Führung am 24. Juni geht entlang des "Linken Mauer".

 Lesen Sie selbst aus dem Münchner Blog "Vorspeisenplatte", die mich im Frühjahr auf dem Mittleren Weg begleitet haben.

 

Journal Samstag, 1. April 2017 - Führung durch den Alten Südfriedhof (Mittlerer Weg)

Dass der Alte Südfriedhof die Honoratioren der Münchner Stadtgeschichte beherbergt, wurde mir schon beim ersten Besuch klar, kurz vor der Jahrtausendwende, als ich eben nach München und nur zwei Ecken weiter gezogen war: Ich kannte die Namen auf den Grabsteinen als Straßennamen – und die wiederum bereits aus meiner Ingolstädter Kindheit, weil diese Straßennamen regelmäßig in den Verkehrsnachrichten des Radiosenders Bayern 3 auftauchten. Effnerplatz, Oskar-von-Miller-Ring, Schwanthalerstraße, Trappentreutunnel waren mir vertraut, und hier lagen sie dann, die Effners, Millers, Schwanthalers und Trappentreus. Dazu die Lindwurms, Nußbaums, Ziemssens, Pettenkofers und Reichenbachs, nach denen umliegende Straßen benannt sind. Ebenfalls vertraut waren mir sofort die Namen, die man mit den großen Brauereien der Stadt verbindet.

Er ist ein Juwel, dieser Friedhof, und ich

versuche meine Wege so oft wie möglich so zu legen, dass ich es passiere (sie kennen die Fotos von dem einen oder anderen Blogpost – hier ein Sommerbildhier tief verschneit). Einen guten Überblick über Geschichte und Gräber berühmter Menschen gibt der Wikipedia-Artikel.

Vor einiger Zeit hatte ich mitbekommen, dass es Führungen über den Südfriedhofgibt, und ein Abo der zugehörigen Facebook-Seite erinnerte mich daran. Die Führungen sind gründlich und nehmen sich immer nur einen Teil des Friedhofs vor – eine gute Idee. Gestern ließen Herr Kaltmamsell und ich uns die Gräber interessanter Persönlichkeiten zeigen, die am Mittleren Weg beerdigt wurden – laut Erklärung von Florian Scheungraber die drittbeste Lage am Platz (die erstbeste waren die damaligen Arkaden am Kopf des Friedhofs, die zweitbeste die an der umgebenden Mauer). Scheungraber ist gelernter Steinmetz und als Mitarbeiter der Städtischen Friedhofsverwaltung auch offiziell Experte für diesen Ort. Wir waren eine sehr kleine Gruppe, und das bot Zeit und Raum für Detailnachfragen – ein Glück, denn Florian Scheungraber scheint schlicht alles über den Friedhof zu wissen.

Die Geschichte hinter den bestatteten Persönlichkeiten erschloss mir auf besonders reizvolle Weise die Geschichte Münchens; unser Guide stellte Bezüge her, erzählte Anekdoten (immer mit Verweis, wie historisch abgesichert oder nicht sie waren), verband all das immer wieder mit der Geschichte des Friedhofs selbst. Hier hat er auf seiner Website die gestrigen Eckpunkte zusammengefasst.

Wir bekamen sehr viele Details, alle spannend und interessant erzählt. Gemerkt habe ich mir: Alle Einflussreichen in München waren irgendwie miteinander verwandt (auch beruflich: der eine lieferte Baumaterial, der andere war Architekt, der dritte hatte den Baugrund). Und in München galt schon immer: Wer drin ist, ist drin. Zudem kenne ich jetzt den Ursprung der ewigen Wahrheiten: „Wer ko, der ko“ sowie „Nix g’wieß woaß ma net.“ Von einem Grabstein habe ich mein neues Berufsziel „Münchner Original“.

Es wurde sehr klar, mit welcher Leidenschaft und Akribie Florian Scheungraber die Hintergründe des Friedhofs und seiner Bestatteten recherchiert. Immer wieder verwies er auf neueste Entdeckungen, wog ab gegen vorher Recherchiertes, das dazu im Konflikt stand oder es ergänzte und bestätigte. Zum Beispiel hatte er eben die Lage und den Hintergrund des Grabs eines Vorfahren einer Dame in unserer Gruppe herausgefunden (auf ihre Bitte), bei dieser Gelegenheit, dass ein weiterer ihrer Vorfahren auf dem Alten Südfriedhof liegt. Unterm Arm hatte Scheungraber einen dicken Ordner, gefüllt mit Bildern und anderem Material, die seine Ausführungen illustrierten. Und nie klang er bei aller Begeisterung für die Details vergangener Zeiten nach Früherwarallesbesser – was ich bei Heimatkundlern ein wenig zu fürchten gelernt habe -, ganz im Gegenteil.

Zwischendurch lernte ich unter anderem, dass dieser Friedhof, der heute zentralstes München ist, im 16. Jahrhundert ganz explizit vor den Stadttoren und ganz weit draußen gegründet wurde. Oder dass die freien Wiesenflächen zwischen den Grabsteinen durch den Bombenangriff im Oktober 1943 entstanden. Sie sind weiterhin Grabstätten, nur halt ohne Steine, weswegen es auch nicht so gern gesehen wird, wenn Leute dort picknicken. Aus seiner beruflichen Tätigkeit erzählte Florian Scheungraber, wie er mit einem Kollegen regelmäßig die Standsicherheit der Grabsteine prüft (was im April 2004 zur Sperrung des Friedhofs führte: Nach einer Entfernung von Efeu im Herbst 2003 waren die Steine über den Winter wacklig geworden – der Efeu hatte sie zusammengehalten, in die entstandenen Lücken war Wasser eingedrungen und hatte Frostschäden verursacht). Als Steinmetz konnte er zudem Auskunft zum Material der Grabmäler geben: Die alten Steine, die am schlimmsten korrodiert aussehen, bestehen demnach aus sogenanntem Rosenheimer Granit – war bei seiner Entdeckung im 19. Jahrhundert wegen bläulicher Einschlüsse sehr angesagt, eignet sich aber überhaupt nicht für Einsatz unter freiem Himmel.

Nach der Führung sehe ich schon jetzt meinen liebsten Nachbarschaftsfriedhof mit anderen Augen – und verstehe auch das Verbot von Fahrradfahren und Hunden besser: Florian Scheungraber erzählte zu beidem unangenehme Vorfälle. Und so sprach er auch während unserem Spaziergang Radler und Hundebesitzer an; bemerkenswert war die Unverschämtheit, mit der die Angesprochenen reagierten – auch wenn sie nicht wissen konnten, dass Scheungraber sie von Berufs wegen zur Räson rief.

Mal sehen, wie viele weitere dieser Führungen ich erwische. Ganz abgesehen davon, dass ich jetzt von Spezialführungen zu den Themen Typografie, Botanik, kunsthistorische Entwicklung der Grabmäler träume.

Neu auf meiner Seite  - "Persönlichkeiten"!

Nächste Führung am 24. Juni - 14.00 Uhr!

Wege 1. Spaziergang 2. Spaziergang 3. Spaziergang
1. Mauer Rechts . . 05. August
2. Mittlerer Weg . 19. August
3. Mauer Links . 24. Juni 02. September
4. Innerer Weg . 08. Juli 07. Oktober
5. Neuer Teil . 22. Juli 21. Oktober
6. Oktoberfest 16. September 23. September 30. September

Gutschein für eine Führung über den Alten Südlichen Friedhof

Alter Südlicher Friedhof München Führungen über den Alten Südlichen Friedhof

Nächste Führung

am 

 24. Juni 2017

entlang dem

"Linken Mauer" 

Um Anmeldung wird gebeten!

Mehr Informationen finden Sie unter Führungen

 oder telefonisch unter 

 Mobil 0173 5305890

Fest   089 23043342

E-mail

florian.scheungraber@mac.com

Treffpunkt

Alter Südlicher Friedhof in München

80337 München

Stephansplatz 2

Eingang direkt neben 

St. Stephan

Ein wunderschöner Beitrag des Bayerischen Fernsehen, der Redaktion Capriccio, über den Alten Südlichen Friedhof

Alter Südlicher Friedhof München Mehr als eine letzte Ruhestätte

Er ist einer der schönsten Orte in München und einer der zehn wichtigsten Friedhöfe Europas, so bedeutend wie der Pére Lachaise in Paris oder der Zentralfriedhof in Wien, der Alte Südliche Friedhof. Jetzt ist er 450 Jahre alt. Er ist das Gedächtnis der Stadt. Hier liegen unter anderem der Architekt Leo von Klenze, der Schriftsteller Franz von Kobell, der Autor vom Brandner Kasper, der weltberühmte Maler Carl Spitzweg und der Riese vom Tegernsee. Ein Ort voller Geschichte, wie ein Buch das man nie zu Ende lesen kann. Ein Zauberland!

Autor: Matthias Leybrand

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/capriccio/alter-suedfriedhof-muenchen-102.html

Vielen Dank an den Bayerischen Rundfunk, im Speziellen an Herrn Leybrand und sein Team!

Führungen über den Alten Südlichen Friedhof in München

Termine

Ich freue mich, Sie auf meiner Seite begrüßen zu dürfen.In diesem Jahr biete ich, wie versprochen, sechs verschiedene Führungen an. 

Mauer Rechts,

Mittlerer Weg,

Mauer Links,

Innerer Weg.

der unter König Ludwig I. durch den Architekten Friedrich von Gärtner geplant und mit einer hohen Mauer umgeben ist.

Neuer Teil

Der sechste Rundgang findet im Herbst unter dem Motto Oktoberfest stattfinden.

Die jeweiligen Termine für die einzelnen Führungen sind unter der Seite Führungen - Termine einzusehen.

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass die Führungen ergänzend wirken, sprich es ist nicht notwendig mit "Mauer rechts" zu beginnen. Für Fragen stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Noch ein Tipp ! Bitte rechtzeitig Anmelden, da jetzt schon bei bei manchen Terminen in den nächsten Monaten die Plätze knapp werden.

Alter Südlicher Friedhof in München Florian Scheungraber - Führungen

Kommentar

Von Bernadette Julia nach der Führung am 26. April 2014

 

Dass Friedrich von Gärtner „von einem echt bayerischen Schlaganfall derartig getroffen wurde, daß er schon nach einer halben Stunde den Geist aufgab“ (um hier Ludwig Thomas „Postsekretär“ zu zitieren), als er sah, dass Lola Montez einfach in seinen Bauplänen für den König herumgekritzelt hatte, 
dass die Münchner ihren König überhaupt sehr gerne hochgenommen haben (daher die Redensarten „Wer ko der ko“ & „Was mach ma jetzt? A bleeds G´sicht wia allerweil ihre Majestät!“) 
und welch beeindruckendes Kunstwerk und Spiegelbild der Münchner Gesellschaft der alte südliche Friedhof gewesen sein muss, ehe er dem Bombenhagel zum Opfer fiel, 
das alles kann man bei der extrem empfehlenswerten Führung meines Kollegen Florian Scheungraber.

 

Geschichten Großer Geister

Florian Scheungraber empfiehlt Ihnen folgenden Inhalt aus dem Angebot von BR.de !

altersuedfriedhof, Alter Südlicher Friedhof, Alter Südfriedhof, Führungen, Florian Scheungraber Friedhofsführungen, München, Geschichten großer Geister, Geschichten großer Geister

Persönlichkeiten der MÜnchner Geschichte: Geschichten großer Geister !

Die Sendreihe "Geschichten großer Geister" wirft in 15-minütigen Theaterszenen ein Streiflicht auf das Leben und Wirken großer Persönlichkeiten der Münchner Geschichte !

Die einzelnen Episoden anklicken und Sie kommen zum jeweiligen Film

So kommen Sie zum Alten Südlichen Friedhof in München.

Aktuell

Filme über den Alten Südlichen Friedhof

DIARY OF DREAMS von Ralph Ernst 

Wunderschöne Impressionen über den Alten Südlichen Friedhof

Der Münchner Südfriedhof von Christian Jakubetz

Ein Portrait des ältersten Münchner Friedhofs - und seiner manchmal etwas ungewöhnlichen "Bewohner".

In Gedenken an Michi der 2014 verstarb.

 

Die Mediengestalter Bild und Ton im Abschlussjahr der Macromedia Akademie München für die Stadt München im Rahmen der 450-Jahr-Feier des Friedhofes eine Studiosendung mit zwei themenbezogenen Beiträgen und einem Interview mit Florian Scheungraber, der Führungen auf dem Alten Südlichen Friedhof anbietet 

Auf der Suche nach einem Geschenk?                

altersuedfriedhofmuenchen, Alter Südfriedhof, Alter Südlicher Friedhof München Weihnachtsideen

Alter Südlicher Friedhof in München

 

Er ist schon immer etwas Besonderes für München Ausflüge, der Alte Friedhof in München,

der Alte Südfriedhof, oder wie er jetzt seit seinem 450-jährigen Jubiläum offiziell wieder benannt wird,

"Alter Südlicher Friedhof".

 

Er ist nicht nur ein Stück München für Münchner, die hier ihre Mittagspause,

den abendlichen Spaziergang mit ihren Kindern genießen, alte Gräber betrachten und über die eine oder andere Grabinschrift schmunzeln.

Der Alte Südliche Friedhof wurde schon in Reiseführern vor 150 Jahren als besuchenswert hervorgehoben.

In seinen 450 Jahren wurde er immer wieder erweitert, wie Sie es anhand der Zeitchronik ersehen können. Viele Faktoren führten dazu, daß dieser Alte Friedhof sich im laufe der Zeit zu einer Art Freilichtmuseum entwickelte. 

Büsten, Plastiken und Grabdenkmäler wurden von berühmten Künstlern wie Schwanthaler,

Lorenz Gedon, Friedrich von Gärtner oder Leo von Klenze erschaffen.

 

Bei den Führungen über den Alten Südlichen Friedhof,der größten Grünfläche der Münchner Innenstadt,

erfahren Sie mehr über die Geschichte Münchens undhistorische Persönlichkeiten, gespickt mit kurzweiligen,

kleinen Anekdoten.

 

Besuchen Sie mit mir bei einem Spaziergang über diesen alten Friedhof nicht nur die Ruhestätten vieler bekannter Persönlichkeiten, wie Carl Spitzweg, Joseph von Fraunhofer oder Max von Pettenkofer,

sondern auch die Gräber der weniger bekannten und dennoch wichtigen Münchnerinnen und Münchner.

Führungen

Bei einem Spaziergang über den Alten Südlichen Friedhof die "gute alte Zeit" zu erforschen, Anekdoten und Kurioses zu teilen dabei bieten ich Ihnen Freiraum für eigene Gedanken, Fragen und den Austausch mit anderen Besuchern. Über die Termine und unterschiedlichen Führungen auf dem Alten Südfriedhof ... Mehr

Informationen

Anschließend einige Informationen. 

Hier haben Sie die Möglichkeit sich über die in diesem Jahr geplanten Veranstaltungen zu informieren.

Meine Literaturhinweise beziehen sich auf besonders Empfehlenswertes über den Alten Südlichen Friedhof, sowie die dort ruhenden Persönlichkeiten. Hier finden Sie auch Pressemitteilungen und Links....Mehr

Historie

Anhand der Zeitchronik können Sie die Entwicklung des Alten Südlichen Friedhofes verfolgen. Wichtige Erweiterungen und bauliche Veränderungen sowie Verordnungen werden aufgeführt....Mehr 

Über mich

Es ist mir ein Anliegen, Kunst, Kultur und Geschichte für jedermann zugänglich zu machen. Dieser alte Friedhof ermöglicht einen Einbilck in die Entwicklung einer Stadt, eines Landes in einem Zeitrahmen von mehr als 250 Jahren...Mehr

Führungen - Florian Scheungraber
Asamstraße 18 2
81541 München
Telefon: 00498924402066 00498924402066
Mobiltelefon: 00491735305890
Fax:
E-Mail-Adresse:

Besucher dieser Seiten seit September 2012

Bewertungen der Führungen - Alter Südlicher Friedhof

Hier einige Bewertungen meiner Führungen, wenn auch Sie mir schreiben möchten wie es Ihnen gefallen hat würde ich mich sehr freuen. Mehr unter Komentare

 

 

Name: Werner und Gabi

Nachricht: Der Friedof lebt! Dank Ihrer wunderbar-kurzweiligen,
humorvollen und detailreichen Führung durch den alten Südfriedhof.
Für dieses ganz besndere Vergügen ein herzliches Dankeschön von Gabi
und Werner

 

 

 
Lieber Herr Scheungraber,
meine Frau und ich sind begeistert über das, was Sie uns über die bekannten und für uns weniger bekannten Berühmtheiten erzählt haben. Vor allem auch, wie Sie die Geschichte(n) miteinander verbinden, lebendig werden lassen und mit humorigen Anekdoten Ihre Zuhörer fesseln.
Einen so interessanten Geschichtsunterrricht hätten wir uns in der Schule gewünscht!
Man spürt, daß Sie mit viel Herzblut diese Führungen machen!
Wir werden sicher nächstes Jahr wieder dabei sein.
Nochmals herzlichen Dank
von
Gabriele und Hans K

Lieber Herr Scheungraber,

 

eigentlich wollten wir Ihre Anregung vom letzten Freitag annehmen, und Ihnen ein  paar Zeilen auf die Homepage schreiben, weil uns Ihre Führung durch den alten Südfriedhof so gut gefallen hat. Aber dort haben wir nichts zum Reinschreiben gefunden, nur dieses Kontakt-Formular. Und weil wir nicht wissen, ob Sie unsere Nachricht erreicht hat, hier noch Mal derselbe Text, gerne zum Veröffentlichen, wenn Sie mögen:

 

Der Friedof lebt! Dank Ihrer wunderbar-kurzweiligen, humorvollen und detailreichen Führung durch den alten Südfriedhof. Für dieses ganz besondere Vergügen ein herzliches Dankeschön von Gabi und Werner

 

Schöne Grüße!

Gabriele Hebler

Sehr geehrter Herr Scheungraber,
 
es war uns ein Vergnügen mit Ihnen durch den alten südlichen Friedhof zu spazieren und Ihren Ausführungen und Erklärungen zu lauschen.Ihre vergnügliche und ruhige Art hat den Spaziergang zu einem echten Erlebnis gemacht.Vielen Dank und wir sind in der 2. Jahreshälfte bestimmt wieder dabei.
 
 
M.f.G.
 
Beate Schrembs und Elisabeth Abtleitner

Name: Sigrid Schacht
Nachricht: Sehr geehrter Herr Scheungraber,
ich bin ziemlich sicher, daß Sie vor einigen Jahren der kompetente und
ausdauernde Führer der kostenlosen Führungen im Alten südl. Friedhof
durch die Friedhofsverwaltung waren. Damals wurde um eine Spende für
den Erhalt gebeten.
Deshalb meine Frage, ob Sie Sich jetzt selbständig gemacht haben oder
ob die Führungsgebühr weiterhin zum Erhalt der Stätte eingesetzt
wird. 

Mit freundlichen Grüßen

Sigrid Schacht

Lieber Herr Scheungraber,
herzlichen dank für Ihre Mitarbeit und die Zeit, die Sie für die Interviews genommen haben. 
Anbei schicke ich Ihnen meine Magisterarbeit. Wie schon versprochen, habe ich in meiner Arbeit Ihre Name nicht erwähnt. Da ich bald die Arbeit veröffentlichen möchte, würde gerne wissen, ob ich in der neuen Version (für die Veröffentlichung) Ihr Name als Experte nennen darf?
Wenn Sie nach wie vor anonym beliben möchten, dann bitte geben Sie mir Bescheid.
Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit.
Herzliche Grüße
sd.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Florian Scheungraber - Führungen 2013