Alter Südlicher Friedhof
Alter Südlicher Friedhof

4. Abschnitt 1788 - 1817

1788  9. August. Der äußere Friedhof (Alte Südliche oder Alter Südfriedhof) wird zum Hauptfriedhof, Centralfriedhof ernannt, Bestattungen innerhalb der Stadtmauer untersagt. Eingliederung des Militärfriedhofes, zugleich dessen Erweiterung durch Zukäufe von wenigen Tagwerk Grund und die Angliederung des protestantischen Friedhofes.

 

1789  17. Januar und 7. Februar. Erlass des kurfürstlichen Reskripte, unter Kurfürst Karl Theodor, der seit 1777 die Regentschaft übernahm und mit über 800 Mannheimern, weitgehend protestantischen Glaubens, nach München übersiedelte. Diese 2 Reskripte untersagten Beisetzungen in Kirchen und Kirchfriedhöfen innerhalb der Stadtmauer und befahl die Schließung dieser Friedhöfe. Ferner wurden die Gebeine der auf den Friedhöfen Bestatteten gesammelt und in einem Massengrab auf dem äußeren Friedhof beigesetzt.

 

1789  10. März. Eine weitere Verordnung "Die Aufhebung der Freythöfe bey St. Peter wie der, bey U. L. Frau in München betreffend" ergeht.

 

1789  21. März. Der Kurfürst verweigert der Stadt die Bewilligung, die durch Verlegung der Friedhöfe freiwerdenden Plätze verkaufen zu dürfen.

 

1789  4. April, findet die Weihe des erweiterten Friedhofes statt.

 

1789  18. Juni. Erlass des Hofoberrichteramts. Die Ruhezeit wird auf 12 Jahre, die Grabtiefe auf 2.10 Meter und die Zeit der Aufbahrung auf 36 bis 48 Stunden nach dem Tod festgelegt. Aufgrund der weitverbreiteten Angst als "Scheintoter" bestattet zu werden, legte man diese Frist fest. 

 

1789  26. Juni, wurde die Freigabe des neuen Teiles für Bestattungen erteilt. Der Grund für diese Verzögerung waren noch nicht abgeschlossene Bauarbeiten.

 

1790  Ab diesem Jahr kam es zum Einsatz von Leichenkutschen, allerdings unter großen Bedenken und Protesten, da man um den Arbeitsverlust der Leichenträger fürchtete.

 

1791  Der Totenkerker (Beinhaus) wird zum Leichenhaus umgebaut, in dem auch Sektionen vorgenommen werden konnten. Aufgrund der vom Hofoberrichteramt beschlossenen Frist der Aufbahrung musste dafür ein "geeigneter Ort" geschaffen werden. München war somit eine der ersten Städte, die eine Leichenhalle ihr Eigen nennen durften.

 

1793  Im Juli wurde die Stelle eines Totenbeschauers ausgeschrieben. Der Bericht aus Hilpoltstein förderte mit Sicherheit diese Stellenausschreibung. 1791 wurde der dort wirkende Pfarrer nach einem Schlaganfall beigesetzt. Angeblich hatten mehrere Personen während der Bestattung Klopfzeichen vernommen, sodass man beschloß, der Sache auf den Grund zu gehen. Als der Sarg nach seiner Exhumierung geöffnet wurde, lag der Verstorbene nicht auf dem Rücken, sondern hatte sich auf den Bauch gedreht.

 

1800  München zählt 30.0000 Einwohner

 

1802  Die Säkularisation, Aufhebung der kirchlichen Gewalt, der Gerichtshoheit und der Polizei der Stadt München. Der Stadt wird die Aufsicht über das Friedhofspersonal entzogen.

 

1806  Der Centrale Friedhof untersteht der königlichen Stiftungsadministration des Kultus.

 

1814  Erlass einer Dienststruktur, die später von der Stadt übernommen wurde.

 

1817  Erneuerung der Gemeindeedikte, erste vorsichtige kommunale Verwaltung. 

Nächste Führung

Am Samstag,

den 29. April 2017

um 14.00

"Innerer Weg"

 

 

Unkostenbeitrag 8,50 €

Bitte das Anmeldeformular ausfüllen.

Mehr informatives finden Sie unter Führungen.

Treffpunkt bei Führungen

Alter Südlicher Friedhof in München

Stephansplatz 2

Eingang neben der Stephanskirche

80337 München

 

Führungen

Ich biete Ihnen

 

Die Führung - Alter Südlicher Friedhof

Allgemeine Führungen über den Alten Südlichen Friedhof, die Termine hierfür erfahren Sie auf diesen Seiten oder den Veranstaltungsseiten der Tagespresse.

 

Kinder- und Jugendführungen - Alter Südlicher Friedhof

Kinderführungen, dem Alter entsprechend, ebenso Jugendführungen. Thematik und Länge wird mit Eltern, Kindergarten oder Schule zusammen abgestimmt.

 

Geschlossene Gruppenführungen - Alter Südlicher Friedhof

Geschlossene Führungen für Familienfeiern, Betriebsausflügen, Vereine. Diese Führungen können individuell Ihren Wünschen entsprechend zusammengestellt werden.

 

Themenführungen - Alter Südlicher Friedhof

Hierbei handelt es sich um Führungen über einen bestimmten Zeitabschnitt oder besondere Ereignisse. Im September beispielsweise die beliebte Oktoberfestführung.

 

Näheres unter Führungen

Öffnungszeiten

des Alten Südlichen Friedhof

 

Täglich von 07.00 bis 20.00

Anschrift

 

Führungen

Florian Scheungraber 

Asamstr. 18

81541 München

 

Mobilnetz

0173  5305890

 

Festnetz

089  24402066

 

E-mail  

florian.scheungraber@mac.com

 

Website

www.florian-scheungraber.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Florian Scheungraber - Führungen 2013